Da sitzt der dreijährige Knirps im Zug neben seiner Mutter und damit die in Ruhe ihren Roman lesen kann, überlässt sie ihrem Söhnchen ihr iPhone. Die Spiele findet der Kleine schon selbst. Lesen kann er noch lange nicht, übers Handy fährt er mit seinem Zeigefinger aber schon wie ein Grosser. Ein fast schon gewohntes Bild.

Wie nur hat es die Welt der Smartphone-Applikationen geschafft, dass wir uns so schnell mit ihr anfreunden? «Das von Apple und Google erschaffene digitale Ökosystem stellt den Anwender in den Mittelpunkt», erklärt Darko Petrovic, Mitgründer des Startups «BPS-IT Business Prozesse und Systeme AG». Seine Geschäftsidee: App-Entwickler vermieten.

«Der Kunde zahlt nur für die Zeit, in der er den Entwickler gebraucht hat.» Apps? Früher waren das der Kalender auf dem Handy, der Taschenrechner darauf oder kleine Spiele. Heute gibt es– neben zigtausenden sinnvollen Applikationen – sogar eine App, bei der man virtuell grillieren kann (Guten Appetit...) oder bei der es nur darum geht, so lange wie möglich auf den Knopf zu drücken. Der Rekord liegt bei sechs Tagen! Noch nie war es so einfach eine App zu installieren und sie ohne Vorkenntnisse zu bedienen. Der Anwender konsumiert aus diesem Ökosystem was und wann er will: Dienstleistungen, Spiele, TV, Chat, Texte, Bilder.

Sogar der Schreiner hat ein Tablet

Gerade weil die Bedienung so einfach ist, sind mittlerweile die über 55-Jährigen die am schnellsten wachsende Community in diesem Bereich. Dazu kommt die Anwendung der mobilen Geräte in der Geschäftswelt, für Berufstätige gehört das Smartphone zum täglichen Begleiter. Petrovic: «Ein Beispiel für diese Entwicklung, ist der Besuch von einem Schreiner bei uns in der Firma.

Nach erledigter Arbeit hat er gleich auf seinem Tablet das Protokoll geschrieben und den nächsten Auftrag abgerufen. Zwei Tage später hatten wir die Rechnung im Briefkasten.»Falls die Schreiner-App nichts für Sie ist, dann laden Sie doch einfach die «Drück-den-Knopf»-App runter. Klicken Sie sieben Tage nonstop auf den Button – und schon haben Sie den Weltrekord!