Sollten dort also auch hin und wieder Kunden zu empfangen werden, gilt es, einen positiven ersten Eindruck zu vermitteln.

Ein Arbeitsraum ist nicht nur ein Ort, an dem Arbeit verrichtet werden soll, sondern auch einer, in dem man sich wohlfühlen muss – schliesslich verbringt man dort täglich einen Grossteil seiner Zeit.

Daher ist es wichtig, bei der Auswahl der Büroräume auf mehrere Faktoren zu achten. Positiv wirken sich freie, helle, offen gestaltete und ordentliche Büroräume aus, denn die Tatsache, dass sich niemand gerne in dunklen und zugestellten Orten aufhält, überrascht wohl nicht. Darüber hinaus spielen noch weitere Komponenten, wie Lage, Angemessenheit, Grösse, Einrichtung, Anbindung, Geräuschkulisse, Preis und die Ausstattung der Büroräume, eine wesentliche Rolle.
 

Der perfekte Standort

Je nach unterschiedlicher Interessenlage des Start-up-Unternehmens muss auch die Auswahl der Büroräume vonstattengehen. Der perfekte Standort für das Unternehmen ist dementsprechend eine individuelle Angelegenheit. Für den einen eignen sich Räumlichkeiten in guter Innenstadtlage, für andere hingegen primär Flächen in einem Industriegebiet.

Doch die individuellen Unternehmensansprüche sind nicht die einzigen Kriterien, denn auch die Makrolage ist entscheidend. Mit welchen Kunden hat mein Unternehmen zu tun und inwieweit kann mein Unternehmensstandort die Nähe zu ihnen gewährleisten? Für international operierende Start-ups ist überdies die Frage  zur Erreichbarkeit des Flughafens oder Bahnhofs entscheidend.

Doch auch der Arbeitsweg der Mitarbeiter, die Mietkosten und das Nichtvorhandensein unmittelbarer Konkurrenz sind wichtige Punkte, die für eine effiziente Standortentscheidung sprechen.

Im B2B- wie auch im B2C-Bereich spielt die Produktpräsentation eine ausserordentliche Rolle. Daher wird hier ausreichender Raum für eine Verkaufsfläche, bestenfalls im Erdgeschoss, benötigt. 
 

Gute Atmosphäre

Die Büroräume selbst müssen spezielle Funktionen erfüllen und sich auf die persönlichen Bedürfnisse des Mitarbeiters anpassen lassen. Am wichtigsten ist hierbei, dass eine gute Arbeitsatmosphäre geschaffen wird, sich die Mitarbeiter also in ihrer Umgebung wohlfühlen, damit sie effiziente Arbeit leisten können.

Hierbei sind Licht und frische Luft die grössten Motivationsfaktoren. Daher sollte man auf helle Räume mit grossen Fenstern achten, damit die Luft im Raum regelmässig gegen frische ausgetauscht werden kann.

Die Grundbedingungen zur Schaffung positiver Rahmenbedingungen sind vom Unternehmensgründer zu leisten. Dazu gehört nicht nur die Beachtung der Grundvoraussetzungen des Raumes, also Grösse, Schnitt, Heizung, Licht und Fenster, sondern auch die Ausstattung und Raumgestaltung selbst.

Hier gibt es  gesetzliche Vorschriften, die Arbeitgeber beachten müssen, wenn sie ihren Mitarbeitern einen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen, beispielsweise was die Grösse ihrer Arbeitsfläche sowie die ergonomische Ausstattung der Büromöbel angeht. Denn je höher der Komfort am Arbeitsplatz, desto besser die Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters.