Weshalb, Frau Ritzi, lohnt es sich für Unternehmen, ihre Marketing- und Werbeaktivitäten auszulagern?

Nun, es zahlt sich immer aus, Spezialistinnen und Spezialisten ins Marketingkonzept zu involvieren. Was letztlich zählt, ist das Ergebnis. Und das kann nur besser werden, wenn der Kreis von Fachleuten, die aktiv mitdenken, um externe Spezialisten erweitert wird. In der Kommunikation und Werbung gilt grundsätzlich: Die interne Sicht interessiert externe Akteure, also die Zielgruppe, nicht. Zudem wird in der Zusammenarbeit mit externen Spezialisten nicht selten neuer Input generiert. Für das Produkt ebenso wie für die interne Kommunikation und die Strategie. Kommt hinzu, dass Inhouse-Spezialisten und Kompetenzen, die nicht ausgelastet werden können, vergleichsweise teuer zu stehen kommen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil Teilzeit-Anstellungen in diesem Business eher selten in Frage kommen. Demgegenüber kann das Know-how einer Agentur sozusagen in Teilzeit gemietet werden.

Welche Vorteile können mit der Professionalisierung des Marketings generiert werden?

Die Konkurrenz schläft nicht, und das Ausbildungsniveau im Bereich Kommunikation und Marketing steigt. Damit erhöht sich auch der Anspruch an die Marketingtätigkeiten – und die Glaubwürdigkeit beziehungsweise deren Stellenwert. Es geht nicht um Schnellschüsse, sondern um Inhalte und Expertisen. Die Anforderungen und die bearbeiteten Gebiete werden anspruchsvoller und vielseitiger. Davon profitieren alle Beteiligten: die Macher ebenso wie auch die Konsumenten.

Inwiefern kann ich mich dadurch vermehrt auf mein Kerngeschäft konzentrieren?

Gezieltes Marketing bewegt und entwickelt sich mit dem Puls der Zeit. Es gilt daher, stets am Ball zu bleiben, ihn bestenfalls selbst voran zu kicken. Man muss bei den Leuten und vernetzt sein und zur richtigen Zeit am richtigen Ort die passenden Botschaften streuen. Dafür sind Marketingfachleute prädestiniert. Mehr als alle anderen. Da diese Tätigkeiten in enger Liaison mit dem Kerngeschäft einhergehen müssen, ist eine Konzentration auf das Kerngeschäft für den Erfolg auch der Marketing-Aktivitäten zwingend.

Wie generell kann ich meine Werbestrategien optimieren?

Die Werbestrategie muss Hand in Hand mit der Firmenstrategie gehen und laufend angepasst sowie optimiert werden – und natürlich stets auf dem aktuell wesentlichen Punkt sein. Dazu braucht es Experten. Und den konstanten Austausch mit ihnen. Mit anderen Worten: Es gilt auszulagern und gleichzeitig zusammenzuarbeiten und aktiv mitzudenken.

Stichwort Recruiting durch Partnerunternehmen: Wie gehe ich diesbezüglich konkret vor, und welche Vorteile erziele ich damit?

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, dass sie offene Stellen nicht mehr oder nur noch mit sehr hohem Aufwand adäquat besetzen können. HR-Professionals stehen dadurch vor einem Paradigmenwechsel im Recruiting. Wir sitzen mit unseren Kunden zusammen und diskutieren die Soft- und Hardfacts. Ich selber profitiere bei der Rekrutierung von meiner Coaching-Erfahrung, Menschenkenntnis, meiner Vernetzung und dem Know-how als Mediations-Fachfrau. Dabei geht es immer auch um den Groove: Wer menschlich nicht ins Team passt, ist eine Fehlrekrutierung. Optional kann bei uns auch Personal «zugemietet» werden. Das ist insbesondere für grössere Unternehmen interessant, da Mitarbeitende so zum Beispiel über das Marketing-Budget finanziert werden können.