Im morgendlichen Berufsverkehr stehen minutenlang Fahrzeuge mit auffälligen Werbebotschaften mit hunderten potenziellen Kunden im Stau. Und da man ja sonst nichts zu tun hat, setzt man sich mit dem besten Unternehmensberater, der kreativsten Werbeagentur auseinander, träumt von angepriesenen Feriendestinationen oder bekommt Hunger beim Anblick eines Bratens. Die Länge und Häufigkeit des Blickkontaktes macht Fahrzeugbeschriftung zu einer attraktiven Werbeform.

Lösungen für jedermann

Besonderen Stellenwert hat dabei natürlich das Heck, das auch bei kleinen Autos genügend Platz für eine Webadresse bietet. Wesentlich auffälliger sind Komplettverkleidungen, bei denen das gesamte Fahrzeug bereits in den Unternehmensfarben gehalten ist und bei denen das Firmenlogo grossflächig auf den Seitentüren prangt. Eine solche Lösung ist recht kostspielig und macht insbesondere bei Fahrzeugflotten Sinn, können über die hohe Anzahl der Fahrzeuge doch die Kosten etwas gesenkt werden. Aber Fahrzeugbeschriftung ist heutzutage deshalb häufig anzutreffen, da letztlich für jeden Geldbeutel etwas dabei ist. Eine kleine Magnettafel, die an der Tür angebracht wird, ist schon für wenige Franken zu erhalten und kann zudem jederzeit ausgetauscht ­werden.

Rascher Austausch bringt Flexibilität

Gerade Flexibilität steht aber auch bei hochwertigen Lösungen inzwischen an erster Stelle. Da gibt es die Fahrzeugvollverklebung quasi als zweite Haut. Neben der Kommunikation hat dies noch einen weiteren Nutzen, schützt sie doch vor Schäden durch Steinschlag. Möglich sind Komplett- oder Teilfolierungen, bei denen sich die Folie jederzeit problemlos und rückstandsfrei wieder entfernen lässt. Diese Lösung bietet sich daher insbeson­dere für Leasingfahrzeuge an. Heutzutage gibt es gar Agenturen, die sich auf die Vermittlung von diesbezüglichen Werbeaufträgen spezialisiert haben. Dabei werden Privatpersonen mit Firmen zusammengebracht, die durch Sponsoring den Kauf des Autos finanzieren helfen. Im Gegenzug wird das Fahrzeug als Werbefläche zur Verfügung gestellt. Dies gilt freilich nicht für jedes Auto, doch aktuelle Modelle beziehungsweise gut gepflegte Fahrzeuge sind heiss begehrt.