Besonders für KMU-Betriebe sind Geschäftsfahrzeuge aber ein wesentlicher Kostenfaktor. Gibt es da Einsparungsmöglichkeiten, beispielsweise mit einem Fahrzeug-Pool?

Echte Einsparungen wären da natürlich nur mit einem firmenübergreifenden Fahrzeug-Pool möglich. Dabei ist aber abzuwägen, welche Konzessionen man dafür eingehen müsste, so etwa bei der Flexibilität (sind die Fahrzeuge immer verfügbar, wenn man diese benötigt?) oder beim Wegfall der Werbemöglichkeiten auf den Fahrzeugen. Interessant könnte so ein Fahrzeug-Pool zum Beispiel in grösseren Businessparks sein. Dies könnte dann ein Service des Vermieters sein, die Kosten wären für die Benutzer ein Minimum und der Vermieter hätte erst noch alle Werbemöglichkeiten.

Die kostengünstige Fahrzeugbeschaffung ist das eine, Betrieb und Unterhalt das andere. Sehen Sie da auch Einsparungsmöglichkeiten?

Einsparmöglichkeiten beim Unterhalt und Service sind eher gering, da diese ja nach Aufwand verrechnet werden. Aber sicher sind Konditionen, gerade bei grösseren Flotten, mit den jeweiligen Garagen verhandelbar. Wenn man bei einer Neubeschaffung eines Fahrzeuges die Service- und Garantieleistungen vergleicht, kann man in vielen Fällen hier bereits die späteren Kosten senken. Bei Neuwagen sind Unterhalts- und Servicekosten ja oftmals für die ersten drei Jahre in einem Service-Paket enthalten. Das kann sich durchaus lohnen.

Wo sehen Sie mögliche Vorteile einer firmenübergreifenden Nutzung von Fahrzeugen?

Die Kosten werden reduziert, da das Fahrzeug besser ausgelastet ist und die Kosten ja nur nach effektiver Nutzung anfallen, was bei einer eigenen Flotte nicht der Fall ist.

Was sind die möglichen Nachteile?

Die Flexibilität in der Verfügbarkeit der Fahrzeuge und der Wegfall der Werbemöglichkeiten auf den Fahrzeugen können sich nachteilig auswirken. Bedenken Sie den Werbeeffekt einer Fahrzeugflotte von 20 Fahrzeugen. Ein weiterer Nachteil kann sein, dass die unterschiedlichen Firmen unterschiedliche Fahrzeuge benötigen. Die eine Firma benötigt einen Kleintransporter, die andere eine Limousine für vier Personen.

Sehen Sie künftig ein Potenzial für solche Carsharing-Lösungen für KMU-Betriebe?

Ja. Vor allem für Gewerbezentren oder grosse Firmengebäude könnten sich genau solche Carsharing-Lösungen geradezu ideal für die dort eingemieteten Firmen auswirken. Ein interessantes Modell mit Zukunfts-Potenzial, schliesslich gilt es Synergien zu nutzen.

Lassen sich solche Pool-Fahrzeuge auch privat nutzen?

Bei firmenübergreifenden Pool-Fahrzeugen ist dies kaum mehr möglich, da diese ja optimalerweise eine gute Auslastung haben sollten, und wenn die Nutzung dann auch noch privat möglich ist, es vermehrt dazu kommen könnte, dass kein Fahrzeug zur Verfügung steht. Dies wäre natürlich der ganzen Idee des Carsharings abträglich.