Der richtige Reifen kann die Sicherheit einer Fahrzeugflotte stark verbessern. Hier kann sich ein etwas teurerer Reifen auszahlen. «Gerade beim Bremsweg gibt es einen grossen Unterschied zwischen Premium- und Budgetreifen», sagt Simon Müller, Marketing- und Verkaufsleiter bei Pneu Egger.

Mehr Sicherheit

Ein kürzerer Bremsweg kann im Ernstfall Schlimmeres verhindern. «Ein oder zwei Meter weniger Bremsweg können bei einer Vollbremsung entscheidend sein», sagt Müller. Vor einem Fussgängerstreifen kann ein kürzerer Bremsweg gar Leben retten. «Folgekosten können so vermieden oder zumindest reduziert werden», sagt Müller. Zusätzlich kann ein gutes Reifenmanagement auch den Verbrauch einer Flotte reduzieren. «Auch wenn der Verbrauch hauptsächlich vom Fahrstil und vom Fahrzeug abhängig ist, so ist auch der Rollwiderstand ein Faktor», so Müller. Hier müsse man jedoch aufpassen, dass eine Reduzierung des Rollwiderstands – was meist höhere Kilometerleistung bedeutet – nicht auf Kosten der Sicherheit und des Bremswegs geht. «Viel wichtiger noch als der Reifen ist beim Verbrauch der Reifendruck», sagt Müller. Deshalb sollte man den Reifendruck regelmässig überprüfen. «Ein Verlust des Reifendrucks kann aber auch mit einer Stickstofffüllung stark vermindert werden», erklärt Müller.

Reifenmanagement wichtig

Gerade in der Schweiz ist ein richtiges Reifenmanagement auf jeden Fall lohnenswert. «Durch die klimatischen Gegebenheiten in der Schweiz braucht es den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen, die ein Spezialist vornehmen muss», sagt Müller. Dabei können auch Defekte am Fahrzeug früh erkannt werden. «Ein Profi sieht, ob beispielsweise die Lenkgeometrie noch stimmt», so Müller. Denn, stimmt diese nicht, dann hat man nicht nur mehr Reifenabrieb und Verbrauch, sondern auch ein schwammiges Fahrgefühl, welches wiederum die Fahrsicherheit reduziert.