Die Flughafenbetreiberin strebt nach einer konstanten Verbesserung der Infrastruktur und investierte hierfür allein im vergangenen Jahr täglich rund eine Million Schweizer Franken. Zu den bekannteren grossen Bauprojekten gehören das Dock B und das Sicherheitskontrollgebäude (SKG). Beide Infrastrukturen gingen am ersten Dezember 2011 in Betrieb und bewähren sich seither bestens.

Mehr Komfort für Reisende
Dank der zentralisierten Sicherheitskontrolle ist der Flughafen Zürich gerade für Vielflieger berechenbarer geworden. Reisende passieren die Sicherheitskontrollen nicht mehr kurz vor dem Gate, sondern gleich nach dem Check-in und der Bordkartenkontrolle. 26 Kontrolllinien auf vier Etagen ermöglichen es, Spitzenbelastungen effizient zu bewältigen, was die Wartezeiten spürbar verkürzt hat. Ideal gelegen ist der sogenannte Walk-Through-Duty-Free, der sich den Passagieren gleich nach der Sicherheitskontrolle, vor dem Übertritt ins Airside Center präsentiert. Die Duty-Free-Zone ist mit Info-Bildschirmen ausgestattet, welche die Passagiere mit aktuellen Flugdaten versorgen. Dank der zentralisierten Sicherheitskontrolle bleibt mehr Zeit zum Verweilen und Geniessen im Airside Center. Ebenfalls zu einer Qualitätssteigerung beigetragen hat das neue Dock B. Es ermöglicht eine flexible Nutzung für Schengen- und Non-Schengen-Flüge auf zwei Ebenen und bietet Passagieren kurze Wege und schnelle Umsteigezeiten. Die Nicht-Schengen-Ebene befindet sich im Erdgeschoss, diejenige für Schengen-Passagiere im Obergeschoss.

Abheben durch «Swissness»
Egal ob Schengen-Passagiere oder nicht, eines haben alle gemeinsam: Bevor es zum Gate geht, passieren sie das Airside Center des Flughafens Zürich. Während die luftseitigen Shopping-Angebote beinahe auf allen Flughäfen dieser Welt ähnlich daher kommen, setzt man sich am Flughafen Zürich durch «Swissness» bewusst ab. Mit diversen Schweizer Markengeschäften unter anderem aus den Bereichen Kosmetik, Raucherwaren, Uhren und Schmuck, sowie dem Café eines bekannten Schweizer Chocolatiers erleben die Passagiere die Schweiz und ihre Produkte hautnah. Nimmt man noch den bekannten Zürcher Juwelier im Airside Center dazu, könnte man beinahe von einem zweiten kleinen Paradeplatz am Flughafen Zürich sprechen.

Praktisches Arrival-Duty-Free
Eine weitere Neuheit am Flughafen Zürich stellen die Arrival Duty-Free-Shops dar. Seit Sommer 2011 können Passagiere nun auch in der Ankunft 1 und 2 Duty-Free-Artikel wie Spirituosen, Zigaretten oder Parfum zollfrei einkaufen. Europaweit bieten nur drei Flughäfen diese Verkaufsmöglichkeit an. Musste man bis anhin Einkäufe stets am Ausgangsflughafen tätigen und umständlich irgendwo im Gepäck verstauen, so kann man sich die mühsame Taschen-Schlepperei nun sparen und den zollfreien Einkauf bequem bei der Ankunft in Zürich erledigen.

Ruheräume und Lounges laden zum Verweilen
Bedarf es einmal eines längeren Aufenthalts am Flughafen Zürich, ist man schlichtweg müde oder muss über Nacht bleiben, so bietet der Flughafen Zürich spezielle Ruheräume in der Transferzone D an. Die Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer verfügen über fliessend Wasser, Pflegeprodukte und Fernseher sowie Zugang zu den zentralen Duschinstallationen. Ein Weckdienst sorgt dafür, dass bestimmt niemand seinen Flug verpasst. Wer nach der Ankunft eine Erfrischung braucht, wird auch landseitig fündig: Im Service Center befinden sich öffentlich zugängliche Duschen für Reisende und Besucher.

Für die Digital Natives
Eine Reise ohne technische Hilfsmittel ist heute undenkbar. Dass weiss auch die Flughafenbetreiberin, die eine Reihe Dienstleistungen für die Digital Generation entwickelt hat. So wurden beispielsweise so genannte Mobile Charging Stations installiert. Dank einer speziellen Schliesstechnik können an 16 Standorten am Flughafen Zürich Mobiltelefone sicher deponiert und kostenlos aufgeladen werden. Ist der Akku erst einmal aufgeladen, so bietet sich die neue Flughafen Zürich App an. Besonders praktisch daran sind die laufend aktualisierten An- und Abflugzeiten, stets mit Angabe des entsprechenden Gates sowie Hinweisen auf allfällige Verspätungen. Auch Informationen zu den Verkehrsverbindungen, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind enthalten, genauso wie Auskünfte zu Check-in, Gepäck- und Zollbestimmungen, Spezialbetreuung, Hotels und Kontaktadressen.

Ideal erschlossen
Der Flughafen Zürich ist nicht nur in Sachen Sauberkeit und Pünktlichkeit führend, sondern auch beim Verkehr. Rund 490 Zug- und 900 Busverbindungen stellen den direkten Anschluss aus allen Regionen der Schweiz und dem benachbarten Ausland sicher. Zugverbindungen nach Zürich verkehren mindestens alle 10 Minuten. Gemeinsam mit den Tramlinien 10 und 11 bildet die Glattalbahn-Linie 12 ein vernetztes Transportsystem kreuz und quer durchs Glattal und verbindet den Flughafen Zürich im 15-Minuten-Takt  mit wichtigen Knotenpunkten der Stadt Zürich.