Die Live-Kommunikation-Branche befindet sich im steten Wandel. Die Digitalisierung hat die Kommunikationsinstrumente revolutioniert und wird diese in naher Zukunft noch enorm wandeln. Klassische LiveCom-Massnahmen wie Promotion, Events und Messen verschmelzen zunehmend mit virtuellen Welten und Augmented Reality.

Marketing-Trend

«Wir alle sind interaktiv in einer digitalen Welt unterwegs und hinterlassen dabei Spuren.»

«Unsere Branche ist heute viel näher an den Bedürfnissen des Konsumenten dran. Durch die neuen Technologien kann man individueller auf die Zielgruppe eingehen und diese beinahe bis ins Unendliche segmentieren», so Eugen Brunner, Präsident Expo-Event.Live Communication Verband Schweiz. «Wir alle sind interaktiv in einer digitalen Welt unterwegs und hinterlassen dabei Spuren, ja gar ein persönliches Profil. Dies eröffnet ungeahnte Möglichkeiten beispielsweise für ein individualisiertes real-digitales Storytelling.»

Technik-Trend

Das Innovationsrad dreht sich unglaublich schnell. Spannende Instrumente wie zum Beispiel die holografische Live-Kommunikation sind in Entwicklung.

Sie wird laut Brunner die Interaktion in Zukunft auf ein noch persönlicheres Level heben: «Durch die holografische Projektion einer Person kann diese an einem Interview oder an einem Podiumsgespräch lebensecht präsent sein. Solche Entwicklungen müssen wir aktiv verfolgen und unterstützen.»

Nachhaltigkeit und Vertrauen

Ein anhaltender Trend in der LiveCom-Industrie ist die Nachhaltigkeit. Diese Haltung setzt sich in der eher als verschwenderisch geltenden Branche immer mehr durch: «Intelligente Firmen haben erkannt, wie wichtig es ist, schonender mit Ressourcen umzugehen und Upcycling zu betreiben.

Nicht nur der Umwelt zuliebe oder aus ethischen Gründen, sondern auch weil es sich kommunikativ entsprechend verkauft», weiss Brunner und ergänzt: «Unter anderem solche Verhaltensmuster dienen der Vertrauensbildung.

Das Vertrauen ist einer der zentralen Faktoren für den unternehmerischen Erfolg – auch in der immer digitalisierteren Welt. Das zeichnet uns Menschen aus.»