Nice to know

Gutes Entertainment spricht alle Sinne an und spielt mit Reizen. Gerade wegen der Reizüberflutung geht es darum, einen Event einzigartig zu gestalten – und alle Emotionen des Publikums anzusprech

Inszenierung und Dramaturgie: Das Eventobjekt muss mittels dramaturgischer Elemente in Szene gesetzt werden. Dabei muss man die Passfähigkeit der szenischen Mittel beachten und Inhalte erlebbar machen.

Die richtige Zielgruppe: Die jeweilige Zielgruppe sollte genauestens und detailliert analysiert werden. Welche Werte, Motive zur Eventteilnahme, welches Involvement haben die Eventteilnehmer, sind zentrale Fragen.

Auswahl der richtigen Partner: Dabei gilt es, in einem Gespräch die Übereinstimmung mit der eigenen Firma zu überprüfen. Wichtig ist, dass nicht Fertigprodukte, sondern massgeschneiderte Ideen konzipiert werden.

Gebühren, Bewilligungen und Steuern: Vorgängig müssen die nötigen Bewilligungen mit Behörden geklärt, die SUISA-Gebühren einberechnet und bei ausländischen Referenten/Künstlern die Quellensteuer kalkuliert werden.

Geht es um die Planung eines Messestands, so geht es besonders um bauliche, technische und gestalterische Aspekte und Lösungsansätze, die nicht ausschliesslich mithilfe eines grafischen Entwurfs beantwortet werden können. Wie sieht die bestmögliche Beleuchtung aus? Welches Mobiliar wird benötigt? Welche Sitzmöbel eignen sich für Kundengespräche und wie nutzt man eigentlich die multimediale Technik optimal? Welcher Fussbodenbelag taugt sich für ein Standkonzept?

Produktvielfalt der Fussböden

Aktuell gibt es ein flexibles Angebot unterschiedlicher ein- oder zweigeschossiger Messebau- und Modulsysteme, bestehend aus verschiedenen Holzarten, Kunststoffen oder Metallen, um die Unternehmen individuell zu positionieren. Die Produktvielfalt der Fussböden reicht vom Teppich und PVC über Laminatvarianten und hochwertige Echtholzböden bis hin zu individuell bedruckten, begehbaren Grafiken. Um den Style und die Unternehmensphilosophie zu transportieren, lassen sich mithilfe des Direktdruckverfahrens auch unterschiedliche Materialien bedrucken, wie zum Beispiel Glasobjekte, Folien, Teppiche oder diverse Gewebe- und Stoffarten. Diese dekorativen Eyecatcher können zudem mit der richtig gewählten direkten oder indirekten Beleuchtung perfekt in Szene gesetzt werden.

Multimediale Präsentation

Verschiedene Sitzmöbel, Tische sowie mögliche Empfangs- oder Bewirtungstheken, Ablageflächen und Fronten können ausgeliehen oder individuell angefertigt werden, sollten aber möglichst im (farblichen) Stil des Unternehmens gewählt werden. Dies gilt auch für Pflanzen oder Dekoration, die jedoch keinesfalls von der Unternehmensphilosophie ablenken, sondern den Unternehmensinhalt erfolgsgerecht transportieren sollten. Mittlerweile gibt es viele Unternehmen die hochwertiges, elegantes und modernes Mietmobiliar für Kongresse, Hauptversammlungen, Events oder Produktshows zur Verfügung stellen, bei der Auswahl behilflich sind und den Transport übernehmen. Die Möglichkeiten der multimedialen Präsentation des Unternehmens und seiner Produkte sollte zielgerecht ausgeschöpft werden – ob Beamer, digital Devices wie Computer oder Tablets zur Veranschaulichung der Produktpräsentationen oder Dienstleistungen – auch hier sind die Möglichkeiten reichhaltig.