Die Anforderungen, ein Gut von A nach B zu befördern, sind heute hoch. Nebst der Kostenseite, der technischen Gegebenheiten und der ökologischen Ziele ist eine Vielzahl von beteiligten Schnittstellen zu beachten. Im Brennpunkt einer Verkehrstelematiklösung steht dabei die Durchgängigkeit aller Prozesse. So sollen z.B. Fahrer, Disponent, Auftraggeber und Subunternehmer miteinander verbunden und ein reibungsloser Ablauf sichergestellt werden.

Telematiksysteme – ein weiter Begriff

Vielen Unternehmen fehlen die konkreten Vorstellungen, was Telematiksysteme bieten und was sie von ihnen erwarten dürfen. Bei der Verkehrstelematik geht es grundsätzlich um den Einsatz vernetzbarer Datenverarbeitung im Verkehrsbereich. Dabei wird unter dem Begriff die Vereinigung von Telekommunikation und Informatik im Verkehr verstanden. Die Telematiksysteme finden ihren Einsatz bei Trägern wie Bahn, Schiff und LKW.

Ortungssysteme bei temperaturgeführten Transporten

Im Bereich Verkehrstelematik ist das Orten und Überwachen des Transports ein Business Case, der sich rechnet. Ein Ortungsgerät ist eine Box, die an verschiedenen Stellen am LKW, Container oder am Bahnwagen befestigt werden kann. Sie enthält viel Elektronik, einen GPS-Empfänger sowie ein GSM-Modul, das die Funkverbindung zwecks Übertragung der Daten aufbaut.

Damit können Stand- und Fahrzeiten, Leerfahrten, die Beanspruchung der Fahrzeuge ermittelt oder sogar zwecks Diebstahlschutz Routen und Entladungsvorgänge überwacht und gesichert werden. Bei temperatursensiblen Transporten gar ist eine lückenlose Überwachung der Kühlkette unabdingbar. Bei einer Abweichung oder bei Problemen löst ein hier eingesetztes Ortungsgerät einen unmittelbaren Alarm aus.

Fällt z.B. ein Kühlaggregat aus, ist eine Tür nicht richtig geschlossen oder die Solltemperatur falsch eingestellt worden, kann das Qualitätsproblem nicht bloss nachgewiesen, sondern effektiv verhindert werden.

Ökologische Chancen dank Innovation

Vorteile einer optimierten Disposition des Flottenmanagements können auf betriebswirtschaftlicher wie auf ökologischer Seite gefunden werden. Durch die bessere Kapazitätsauslastung, die Senkung von Betriebs- und Wartungskosten wird die Kostenseite entlastet. Ökologische Vorteile ergeben sich z.B. im Bahntransport dadurch, dass die Laufleistung messbar wird und so Ersatzmaterialien ökologischer eingesetzt werden können.

Beim LKW-Transport können durch den Tacho-Download Benzinverbrauch, Geschwindigkeit, Drehzahl etc. überprüft werden. Dies führt zu Einsparungen beim Treibstoff oder bei den Verschleissteilen wie Kupplung, Bremsen und Reifen.