Sie benötigen eine Fachhochschule, bei der sie jederzeit in die verschiedenen Module einsteigen können.

«Cafeteria-System» heisst die Möglichkeit, ein in Module aufgeteiltes Fachhochschul-Studium selbst zusammenzustellen. Alle Absolvierenden bedienen sich à la carte bei den Programmen und beim Fachstudium, die zur Erlangung eines Executive Master of Business Administration (EMBA) nötig sind. Mindestens 60 Tage kann so ein Nachdiplomstudium dauern, und die einzelnen Teile lassen sich wie massgeschneidert den zeitlichen Bedürfnissen der Master-Studierenden anpassen. Der EMBA, der für weitere Schritte zu höheren Stufen auf der Karriereleiter befähigt und den Wünschen der Arbeitgeber gerecht wird, ist sehr gesucht. Nicht selten stammen die Studierenden nicht nur aus der Schweiz, sondern auch aus dem benachbarten Ausland.
 

Executive MBA

Die Praktikerinnen und Praktiker mit mehrjähriger Führungserfahrung kommen aus den verschiedensten Branchen und mit den unterschiedlichsten Ansprüchen an ihre Weiterbildung und an den Aufbau ihres EMBA. Sie werden in allgemeinem Managementwissen ausgebildet und entscheiden selbst, welche funktionsspezifische Fach- und Führungskompetenz sie erwerben wollen. Sie wählen zudem aus, welche betriebswirtschaftlichen Themenfelder und fachlichen Spezialisierungen ihnen und ihren Stammhäusern am besten nützen.
 

Angebote für jede Präferenz

Angeboten werden mehrere CAS-Studiengänge (Certificate Advanced Studies) von 20 bis 22 Tagen Dauer. General Management und Strategisches Leadership gehören dazu, ebenso ein Fachstudium nach Wahl, das ebenfalls 20 bis 22 Tage umfasst: Dienstleistungsmanagement, Entrepreneuership – Leitung KMU und Profitcenter Sales- und Marketing-Management sowie wertorientiertes Finanzmanagement. Jeder Zertifizierungslehrgang aus dem EMBA kann einzeln besucht werden. Das zusätzliche Seminar «Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens» ist für Hochschulabsolventen mit Bachelor- oder verschiedenen Masterabschlüssen fakultativ, wird jedoch empfohlen. Für alle anderen Nachdiplom-Studierenden ist das Seminar obligatorisch. Die Masterarbeit kann erst begonnen werden, wenn der Leistungsnachweis des Grundlagenseminars bestanden wurde.

Das EMBA-Studium umfasst praktisch alle Angebote, so auch sämtliche Unterlagen, Lehrmittel, die Fallstudien, die Masterarbeit und das Diplom. Zusätzlich wird häufig zusammen mit Partneruniversitäten die Chance der Teilnahme an einer International Business Week in einer Wirtschaftsmetropole der USA oder Asiens angeboten.
Die Absolvierung des EMBA ist eine wichtige Entscheidung und verschafft den Studierenden das notwendige Rüstzeug für fundiertes Management-Handeln und -Verhalten. Die frischgebackenen Master of Business Administration kennen nun das Instrumentarium zeitgenössischer Unternehmensführung und sind nach den Lehrgängen imstande, ein Unternehmen nachhaltig und erfolgreich zu führen.